FIRSTLOOK360 FÜR TAKTISCHE SICHERHEITS-OPERATIONEN

Taktische Teams suchen während ihres Einsatzes stets nach versteckten Schmuggelwaren, Drogen, Waffen oder auch Menschen. Rekognosziert müssen Dachböden, Keller, Tunnels, Tanks oder generell Räume, die nicht einfach zugänglich sind. Solche Räume stellen für taktische Teams eine erhebliche Gefahr hinsichtlich unerwarteter Angriffe dar.

MEHR ERFAHREN IN DER BROSCHÜRE

Alle wesentlichen Informationen auf einen Blick bekommen Sie in unserer neuen Broschüre. Und falls dennoch eine Frage offenbleibt oder Sie eine Teststellung wünschen, rufen Sie uns einfach an…

DIE PRODUKTVORTEILE

FIRSTLOOK360 (FL360) ist eine hybride Rettungskamera, welche zwei Kameras und eine speziell entwickelte Software nutzt, um mehrere sphärische Live-Streams zusammenzufügen, um eine glatte Bildlandschaft zu erzeugen, die auf einem mobilen Gerät (Tablet oder Smartphone) betrachtet, ausgewertet und bearbeitet werden kann. Darüber hinaus werden die digitalen Videobilder in HD-Qualität übertragen und sind für die kabelgebundene oder die kabellose Übertragung auf ein mobiles Android-Gerät ausgelegt.

Ein weiterer grosser Vorteil, welchen diese Technologie bietet, ist, dass die Aufnahmen auch nachträglich im gesamten 360-Grad Spektrum ausgewertet werden können. Ausgewertet werden nicht nur die jeweiligen Bildausschnitte, da die Rettungskamera das ganze sphärische Bild speichert. Drittpersonen wie beispielsweise der Rettungsleiter können nachträglich frei durch die ganze 360-Grad-Sicht durchsuchen, was die Chancen auf eine erfolgreiche Suche stark erhöht.

Einige Rettungskameras besitzen bewegliche Teile, um eine Rundumsicht im Rettungseinsatz zu gewährleisten. Die empfindlichen Teile ermöglichen klassische Zoom und Fokussierungsfunktionen. Die Herausforderung bei Geräten mit solch beweglichen Teilen bei einem Sucheinsatz mit unvorhersehbaren Situationen ist, dass diese beschädigt werden können. Der Rettungseinsatz wird bei einer beschädigten Rettungskamera an dieser Stelle oft abgebrochen, sofern keine Rettungskamera als Ersatz bereitsteht.

Zudem ist es möglich, durch eine Gegensprechanlage und den in die Rettungskamera eingebauten Mikrofonen und Lautsprechern Kontakt mit dem Patienten oder dem Opfer aufzunehmen oder Geräusche zu empfangen. Die Möglichkeit, mit Patienten und Opfer zu kommunizieren, ist ein wesentliches und wichtiges Element von modernen Rettungskameras.

Nicht bei jedem Rettungseinsatz ist es möglich, eine sichere und stabile kabellose Kommunikation zwischen Rettungskamera und dem Tablet aufzubauen. Damit die Rettungsaktion dennoch erfolgreich durchgeführt werden kann, ist es auch möglich, die FIRSTLOOK360 Rettungskamera kabelgebunden zu betreiben und so eine Stabile und störungsunempfindlich Verbindung mit der Suchkamera herzustellen.

Unsere Rettungskameras haben den Vorteil, dass sie durch kleinste Hohlräume geschoben werden können und durch die eingebaute LED-Beleuchtung ein sehr gutes und ausgeleuchtetes Bild zum Bildschirm übertragen. Die LED-Beleuchtung leuchtet die Umgebung 360-Grad aus und spart im Vergleich zu klassischer Beleuchtung entsprechend Akkuleistung, was die Einsatzzeit der Rettungskamera erhöht. LED-Beleuchtungstechnik spart zudem an Gewicht, was die Manövrierbarkeit der Rettungskamera im Rettungseinsatz erleichtert.

Zudem ist die FIRSTLOOK360 Rettungskamera auch im Wasser anwendbar und kann auf einfache Weise auf längere Rettungseinsätze im Wasser umgebaut und vorbereitet werden. Kurze Einsätze in nasser Umgebung können auch mit der Standard-Ausrüstung der Rettungskamera getätigt werden, ohne die Mikrofone und Lautsprecher der Rettungskamera zu beschädigen.

Die moderne und innovative Bauweise der Rettungskamera FIRSTLOOK360 ermöglicht einen unterbruchfreien Betrieb, auch wenn die Akkus ausgetauscht werden müssen (Hot-Swap-Fähigkeit). Der Rettungseinsatz kann nahtlos weitergeführt werden. Zum Einsatz kommen bei der Rettungskamera zudem handelsübliche Akkus oder Batterien und keine Spezial-Produkte, deren Beschaffung zeit- oder kostenaufwendig ist.

WIR LIEFERN IN FOLGENDE MÄRKTE

VOGT-CTE ist Importeur für Fire&Rescue Produkte in EUROPA und liefert an Wiederverkäufer in folgenden Märkten…

FIRSTLOOK360 FÜR TAKTISCHE SICHERHEITS-OPERATIONEN

Taktische Teams suchen während ihres Einsatzes stets nach versteckten Schmuggelwaren, Drogen, Waffen oder auch Menschen. Rekognosziert müssen Dachböden, Keller, Tunnels, Tanks oder generell Räume, die nicht einfach zugänglich sind. Solche Räume stellen für taktische Teams eine erhebliche Gefahr hinsichtlich unerwarteter Angriffe dar.

Eine Suchkamera bietet die Möglichkeit, dieses Risiko stark zu verringern. Mit der sphärischen Bildgebungstechnologie von FirstLook360 hat ein taktisches Team nun die Chance, in Sekundenschnelle eine vollständige 360°-Ansicht eines beliebigen Objekts zu erhalten. Die Firstlook360 Kamera kann dazu auf verschiedene Geräte der Einsatzkräfte appliziert werden und ermöglicht es, den Raum durch Wischen mit dem Finger über den Tablet-Bildschirm zu betrachten. Gleichzeitig kann der gesamte Raum zu Beweiszwecken aufgezeichnet werden. Das System ist so konzipiert, dass Sie in Hohlräume gelangen können, in denen Menschen nicht vordringen können oder nicht sicher sind.

Die mobile Integration, die leichte und robuste Bauweise, die kabellose 360°-Sphärendarstellung und vieles weitere ermöglichen es taktischen Teams, mehr und sicherer zu sehen, als sie es je zuvor konnten und eignet sich für folgende Einheiten:

  • Spezialeinsatz-Teams und Schnelle Eingreiftruppen
  • Notfallreaktions-Teams und Unterstützungsteams
  • Drogenfahndungs-Teams und Geiselrettungsteams
  • Anti-Terrorismus & Heimatschutz Einsätze
  • Polizeiliche und militärische Sondereinheit

MODERNSTE TECHNOLOGIE, BEWÄHRTE ZUVERLÄSSIGKEIT

Bei einer Rettungsaktion möchte man sich auf sein Equipment bedingungslos verlassen können. Der Rettungseinsatz darf nicht durch komplexe Technik oder Technikausfälle gefährdet werden. Das gilt ganz in besonderem Masse für Suchkameras und Rettungskameras.
 
Die aktuellen wirtschaftlichen Bedingungen zwingen Rettungsinstitutionen wie beispielsweise die Feuerwehr dazu, die Art und Weise, wie technische Einsätze und Rettungseinsätze durchgeführt werden, sowie die Ressourcen und die Ausrüstung, die für ein erfolgreiches Ergebnis benötigt werden, zu überdenken. Die heute verwendeten Geräte für die visuelle Suche und Rettung haben sich seit ihrer Einführung in den 1990er Jahren nur geringfügig weiterentwickelt. Jeder Retter, der Erfahrung im Bereich der technischen Suche und Rettung hat, kann leicht die Schwachstellen der aktuellen Rettungskameras für die visuelle Suche und Rettung aufzeigen: Sie sind schwer, das mechanische Gelenk des Kamerakopfes ist anfällig für Beschädigungen, die Batterien sind schnell leer, die Konfigurationen sind statisch und die Geräte sind teuer im Unterhalt.
 
Innovative und zuverlässige Technologie kann helfen, den Rettungserfolg bei Katastrophen wie Erdbeben oder Gebäudeeinstürzen zu erhöhen, da die Erkennung von Opfern besser und eindeutiger gelingt und deren Aufenthaltsort unter den Trümmern besser und eindeutiger bestimmt werden kann. Dies bedingt natürlich ein gewisses Mass an innovativer Technik gepaart mit absoluter Zuverlässigkeit auch unter schwierigen und harten Bedingungen am Einsatzort.
 
FIRSTLOOK360 verkürzt die Suchzeit und bietet ein umfassendes Mehrzweckwerkzeug, das in verschiedenen technischen Rettungssituationen eingesetzt werden kann.

FIRSTLOOK360 PRODUKTVIDEO

FOLGE VOGT-CTE AUF LINKED-IN UND BLEIBE IMMER INFORMIERT ...

DU MAGST WAS WIR TUN? SHARE ES DOCH MIT DEINER COMMUNITY ...

Facebook
Twitter
LinkedIn
XING
Email
WhatsApp

360 GRAD SPHÄRISCHES BILD

Die FL360 Rettungskamera nutzt zwei Kameras um sphärische Suchvideos zu erzeugen

KEINE BEWEGTEN TEILE

Die FL360 Rettungskamera besitzt keine störanfälligen bewegten Teile welche die Zuverlässigkeit einschränken 

FIRSTLOOK360

Rettungskamera und Suchkamera

360 GRAD VIDEOAUFNAHMEN

Die Videos der FL360 Suchkameras können auch nach der Aufnahme im ganzen 360 Grad spektrum durchsucht werden

DRAHTLOS UND KABELGEBUNDEN

Die FL360 Suchkamera und Rettungskamera kann sowohl kabellos wie auch kabelgebunden betrieben werden

WERDE UNSER PARTNER - ENTWEDER ALS WIEDERVERKÄUFER ODER DISTRIBUTOR